Gute und schlechte Nachricht!

Die gute Nachricht zuerst:

Wir bekommen Familienzuwachs!

Die schlechte Nachricht:

Aufgrund der damit verbundenen Aufgaben und der eh schon knappen Zeit, wird es für mich unmöglich sein, diesen Blog in der Art weiter zu führen. Somit werden auf unbestimmte Zeit keine neuen Artikel erscheinen. Sachliche Kommentare werden aber weiterhin veröffentlich.

Wenn Ihre neue Ideen habt, wie diese Seite hier effektiv weiter betrieben werden kann, meldet euch.

Ich möchte mich noch einmal bei allen Usern bedanken, die meine Seite besucht haben und die sich an der Diskussion beteiligten. Es war eine interessante Erfahrung, die mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Vielen Dank!!

PS. Habe meine schriftlichen Prüfungen bestanden!!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Gute und schlechte Nachricht!

  1. Martin Simond sagt:

    Hi, herzlichen Glückwunsch. Als Tipp zur weiteren Entwicklung der Seite: eine Anlaufstelle für Nachwuchs-DJs. Z.B. ein Forum oder so. Wäre ne coole Sache.

    Grüße

  2. Ralf Treber sagt:

    Jo, Glückwunsch zur bestandenen Prfüung. Schade, das der Blog nciht weiter geführt wird. Fand den wirklich sehr gut und lesenswert. Kannst du nicht was anders draus machen? Einen Blog zu deinem Kind mit Bildern oder so? Oder einen Blog zu deinen DJ-Auftritten?

    Ich überlege auch momentan DJ zu werden, bin aber noch recht jung. Wie wird man das? Kannst du mir da weiterhelfen? Du hast dir ja zumindest regional nen Namen gemacht den man kennt. Hattest du ne Agentur oder so?

    Bis denne und Grüße, Ralf

    • admin sagt:

      Hi Ralf,

      den Blog mit Kinderbildern weiter zu führen ist eine gute Idee. Das kostet auch nicht so viel Zeit. Natürlich muss so etwas mit der Mutter abgesprochen werden.

      DJ-Auftritte wird es in naher Zukunft nicht mehr geben. Der letzte Auftritt war Ende Februar in Ansbach. Bei mir steht in den nächsten Monaten einiges an Arbeit (Umzug, Kind, Job usw.) an.

      Also eine Agentur hatte ich nicht. Zum Bekanntheitsgrad muss man zu sich selber ehrlich sein, dass dieser nicht nur durch das Auflegen kam. Ich bin ein kleiner DJ, dem das Auflegen sehr viel Spaß gemacht hat, egal ob allein zu Haus oder vor ein Paar Zuhörern (in Ansbach waren es dann sogar ca. 200).

      Was ist am Anfang wichtig? Du solltest dir natürlich ein passendes Equipment beschaffen. Natürlich solltest du dir auch überlegen, was du für Musik spielen willst. Willst du alles mögliche spielen oder willst du dich auf deinen Sound spezialisieren. Mir hat das Auflegen sehr viel Spaß gemacht, wenn ich auch meine Musik (Elektro) spielen konnte. Aber das muss jeder für sich selber wissen. Dann besorg dir dementsprechend die Vinyls und dann heißt es üben, üben und üben. Jeder Anfang ist schwer. Aber je mehr du übst, desto besser wird man. Such dir Kontakte zu anderen DJs. Geh in kleine Clubs, rede mit denen. Mit vielen DJs kann man reden.

      Hoffe, dass ich dir weiter geholfen habe.

      PS. Bin am Dienstag Vater geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.